» Die Spielansage beim Skat

Der Alleinspieler ist dazu verpflichtet, ein Spiel anzusagen. Die Spielansage hat auch ein Hand- oder Ouvertspiel zu beinhalten, soll es als Berechnungsstufe gewertet werden. Der Alleinspieler kann seine Ansage nicht widerrufen. Er hat zu beachten, ob er das Spiel gemäß einem Reizgebot oder mit einem höheren Wert ansagt, was ihm jedoch völlig frei steht.

Wenn er, nach der Skataufnahme, den Reizwert nicht mehr erreichen kann, darf er aufgeben und ein Spiel, das dem gebotenen Reizwert entspricht, ansagen.

Wurde eine gültige Spielansage durchgeführt, so kann man den Skat nicht mehr verändern und der abgelegte Skat darf nicht mehr eingesehen werden.

 

Impressum - Skat Online Lernen